Erotische Literatur für Dich Sinnliche Buch-Tipps

Frau trifft Mann, sie finden sich anziehend und tun es: Geschichten über Sex und Liebe sind so alt wie das Geschichtenerzählen selbst. Wir stellen Dir die Bestseller der Erotischen Literatur vor. Dazu gibt’s Tipps für sexy Sachbücher.

Erotische Literatur von den 30er Jahren bis heute, immer wieder anders – und doch geht es um das Eine: mal romantisch, mal hemmungslos, in Etappen oder ununterbrochen.

Secret präsentiert erotische Literatur (nicht nur) für heiße Lese-Nächte

Henry Miller: Im Wendekreis des Krebses (1934)

erotische Literatur - Wendekreis des Krebses

Darum geht’s: Das wilde Leben der Bohème im Paris der Dreißigerjahre. Der Erzähler vergnügt sich mit Huren, säuft sich durch den Tag und lässt sich durch die Stadt treiben. Wegen der offenen Gesellschaftskritik und expliziten Erotik traute sich erst kein Verleger, den Roman zu veröffentlichen, dann war er in vielen Ländern jahrelang verboten.

Henry Miller, „Im Wendekreis des Krebses“ (Rowohlt Verlag, 9,99 Euro)

 

Benoite Groult: Salz auf unserer Haut (1972)

Erotische Literatur - Salz auf unserer Haut

Darum geht’s: Bei einem Urlaub am Atlantik lernt die intellektuelle Pariserin George den bretonischen Fischer Gauvain kennen. Der Beginn einer leidenschaftlichen Liebesaffäre, die ihr ganzes Leben lang andauern wird. Sie sehen sich oft jahrelang nicht, doch sie werden einander nie fremd, denn ihre Körper finden immer wieder zueinander …

Benoite Groult, „Salz auf unserer Haut“ (Knaur Verlag, 9,99 Euro)

 

Anais Nin: Das Delta der Venus – Erotische Erzählungen (1977)

Erotische Literatur - Delta der Venus

Darum geht’s: Der Band umfasst 15 erotische Kurzgeschichten, deren Entstehung heute genauso kurios erscheint wie der eigentliche Inhalt. Aus Geldnot schreibt Nin, die mit Henry Miller in New York lebt, die Stücke für einen ihr unbekannten Auftraggeber. Sein Wunsch: „Konzentrieren Sie sich auf den Sex.“ Das tut sie – heute gilt „Das Delta der Venus“ als Klassiker der erotischen Literatur.

Anais Nin, „Das Delta der Venus“ (S. Fischer Verlag, 8,95 Euro)

 

Marguerite Duras: Der Liebhaber (1984)

Erotische Literatur - Der Liebhaber

Darum geht’s: Das Entdecken der sexuellen Lust und gesellschaftliche Tabus im Saigon der 30er Jahre. Die knapp sechzehnjährige französische Erzählerin lässt sich auf eine heimliche Affäre mit einem älteren Chinesen ein. Anderthalb Jahre lang ist er ihr Liebhaber, ihre Flucht aus dem langweiligen (Schul-)Alltag. Er gibt ihr Geld, aber sie tut es nicht deswegen.

Marguerite Duras, „Der Liebhaber“ (Suhrkamp Verlag, 8,00 Euro)

 

Rebecca Martin: Frühling und so (2008)

Erotische Literatur - Frühling und so

Darum geht’s: Erste sexuelle Abenteuer. Die 17-jährige Raquel lässt es ordentlich krachen, nachdem ihr Freund Noa sich von ihr getrennt hat. Wilde Nächte in Berliner Clubs, Sex im Hinterhof, lustige Freundinnen-Abende, Tränen, Alkohol, One-Night-Stands: Raquel will alles ausprobieren und ist ständig auf der Suche. Bloß wonach? Der moderne Entwicklungsroman – geschrieben von der damals erst 18-jährigen Martin – ist bereits ein Bestseller.

Rebecca Martin, „Frühling und so“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 9,99 Euro)

 

Beth Kery: Temptation – Weil du mich verführst (2013)

Erotische Literatur - Weil du mich verführst

Darum geht’s: Kunststudentin Francesca ergattert den Auftrag ihres Lebens: Für sehr viel Geld darf sie ein Kunstwerk für die Lobby eines Unternehmens entwerfen. Dann lernt sie den Firmenchef kennen und verfällt ihm augenblicklich. Seine Anziehungskraft ist magisch und er liebt das Spiel von Dominanz und Unterwerfung. Teil eins von vier Bänden der Bestsellerautorin.

Beth Kery, „Temptation – Weil du mich verführst“ (blanvalet, 12,99 Euro)

 

Fabio Volo: Lust auf Dich (2014)

Erotische Literatur - Lust auf dich

Darum geht’s: Elena ist jung, attraktiv, hat einen tollen Job und lebt in Italien. Sie hat auch einen Mann – aber begehren tut sie einen anderen. Eine Affäre entspinnt sich, Elena wird süchtig nach ihm und dem Sex den sie haben. Ihr Liebhaber bringt neue Seiten an ihr zum Vorschein: „Er weiß, wie man eine Frau liebt.“

Fabio Volo, „Lust auf dich“ (Diogenes, 14,90 Euro)

Ina Küper & Marlene Burba: BESTER SEX (2009)

bester_sex_cover_large.jpg

Darum geht’s: Sex mit dem Ex, ein voyeuristisches Schauspiel oder ein Dreier mit zwei Unbekannten: Ina Küper und Marlene Burba haben Frauen nach ihren heißesten Bettgeschichten gefragt. Herausgekommen sind 33 lustvolle Bettgeschichten, die zur Freude aller Beteiligten auf ewig unvergessen bleiben werden.

Ina Küper & Marlene Burba, „Bester Sex: 33 Frauen erzählen ihre aufregendsten, unanständigsten und romantischsten Abenteuer“ (Schwarzkopf Verlag, 9,90 Euro)

Christine Li & Ulja Krautwald: Der Weg der Kaiserin (2003)

weg_der_kaiserin_cover_medium.jpg

Darum geht’s: Das Buch beschreibt den märchenhaften Aufstieg der einzigen chinesischen Alleinherrscherin Wu Zhao im 7. Jahrhundert. Durch Klugheit und Selbstreflexion, strategisches Vorgehen und Einhalten bestimmter Verhaltens- und Ernährungsregeln schaffte es das kleine Bauernmädchen bis an die Spitze der Macht. Ihre erotischen Strategien sind nachvollziehbar, erstaunlich aktuell und können leicht in den Alltag integriert werden.

Christine Li & Ulja Krautwald, „Der Weg der Kaiserin“ (S. Fischer Verlage, 9,99 Euro)

Regine Rejser: Fremde Haut – Mit einem Klick zu gutem Sex (2013)

cover_fremde-haut_regine-rejser_medium.jpg

Darum geht’s: „Ich suche – einen Liebhaber. Einen, der seine Männlichkeit dadurch beweist, dass es ihm Lust bereitet, mir Lust zu verschaffen. Der aufgeschlossen ist, Neues gemeinsam auszuprobieren. Bei dem ich mich leidenschaftlich fallen lassen kann.“ Das bekommt Sunnyi in ihrer Ehe nicht mehr. Sie will sich wieder begehrt fühlen und meldet sich auf einem Casual Dating-Portal an. Dort erlebt sie allerhand Abenteuer.

Regine Rejser, „Fremde Haut – Mit einem Klick zu gutem Sex“ (CreateSpace Independent Publishing Platform, 10,00 Euro)

Emily Nagoski: Komm, wie Du willst. (2015)

cover_frauen_sex-buch_medium.jpg

Darum geht’s: Viel zu lange wurde die weibliche Sexualität als Light-Variante der männlichen gesehen, findet Emily Nagoski. Höchste Zeit, dass sich da etwas ändert! In ihrem Sexbuch für Frauen räumt sie auf mit einigen Mythen und erklärt verständlich, worum es bei der weiblichen Sexualität wirklich geht, wie wir sie besser verstehen und wo die Unterschiede zum Mann liegen.

Emily Nagoski, „Komm, wie Du willst. Das neue Frauen-Sex-Buch“ (Knaur Verlag, 19,99 Euro)

Daniel Bergner: Die versteckte Lust der Frauen (2014)

versteckte-lust-der-frauen

Darum geht’s: Emotionale Nähe oder Begehren und Erotik? Wenn es um ihre Lust geht, stecken Frauen in einem Dilemma, sagt Daniel Bergner. Sein Buch versucht es zu lösen und sorgt damit für Furore. Frauen machen sich etwas vor, behauptet Bergner. Für sein Buch hat er mit Wissenschaftlern gesprochen, warum das so ist – und stellte dabei die Frage: Wie ist die Lust der Frauen beschaffen?

Daniel Bergner, „Die versteckte Lust der Frauen: Ein Forschungsbericht“ (Knaus Verlag, 16,99 Euro)

Erica Budge: Shades of Play (2015)

shades_of_play_cover_medium.jpg

Darum geht’s: „Shades of Grey“ für zuhause: Das Buch umfasst 50 Tipps und erotische Spiele, von Schablonen für Deine Intimfrisur, Nippel-Tassels zum Ausschneiden und Aufkleben bis hin zur Penis-Messlatte. Deine Phantasie anregen sollen unter anderem auch: eine Anleitung für Fesselknoten und ein Platz für inspirierende Ideen, die Du gemeinsam mit Deinem Sexpartner ausfüllen darfst.

Erica Budge, „Shades of Play: 50 erotische Experimente zum Ausfüllen, Entdecken und Probieren“ (Riva Verlag, 9,99 Euro)

Bildrechte: Titelbild: ©iStock.com/MikeyGen73
Autor Cara Mia
Cara Mia Cara Mia ist Online-Redakteurin bei Secret. Mit ihren spannenden Artikeln entführt sie die Secret-Leserinnen in die Welt der Liebe und Erotik.
Was Dich bei Secret erwartet

Mehr als 850.000 Mitglieder treffen sich bei Secret auf der Suche nach unkomplizierten Dates und erotischen Begegnungen. Jeden Monat kommen rund 30.000 neue Mitglieder dazu.

Secret steht für Zweisamkeit ohne Verpflichtungen. Genauso unverbindlich kannst Du Dich in unserem Club umsehen: Erkunde die Profile verführerischer Mitglieder, erstelle Dein individuelles Profil und antworte auf Nachrichten, die Du von anderen Nutzern erhältst.

Anonym und sicher

Anonym und sicherDurch Dein Pseudonym und die Secret-Masken, mit denen Du Dein Profilfoto anonymisieren kannst, bleibst Du jederzeit unerkannt. Andere Mitglieder können mit Dir nur innerhalb von Secret Kontakt aufnehmen.

SiegelModernste SSL-Verschlüsselungstechniken sorgen dafür, dass Deine Identität und persönlichen Daten jederzeit optimal geschützt sind.

Bekannt aus den Medien

media

Joy Award
Die Leserinnen des Magazins JOY habenSecret zum Top-Produkt in der Kategorie „Lifestyle“ gewählt.

Bei Secret darfst Du Dich sicher fühlen

Als Service der FriendScout24 GmbH, Betreiber von LoveScout24, Deutschlands Datingportal Nr. 1, steht Secret für Sicherheit, Seriosität und Qualität. Unsere hohen Sicherheitsstandards sorgen dafür, dass Du Dich als Mitglied immer optimal geschützt fühlst. Um seriöse Kontakte zu gewährleisten, prüft unser Kundendienst jedes Mitgliederprofil individuell.
Ein Service von LoveScout24

GENIESSE UNKOMPLIZIERTE ZWEISAMKEIT MIT NIVEAUVOLLEN MÄNNERN UND FRAUEN Secret kostenlos testen