Secret.de

Blümchensex – alles andere als langweilig

Was macht Blümchensex so reizvoll?

Den Körper des anderen ganz langsam und genussvoll zu erforschen – das macht den besonderen Reiz von Blümchensex aus. Dass sich viele Frauen und Männer beim Casual Dating genau diese Art von Erotik wünschen beweist auch, dass Kuschelsex nicht nur etwas für Verliebte ist …

Was versteht man unter Blümchensex?

Blümchensex wird oft auch als Kuschelsex bezeichnet. Im Gegensatz zu vielen anderen Sexpraktiken stehen hierbei die Romantik und der Austausch von Zärtlichkeiten im Vordergrund. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Blümchensex langweilig ist. Wenn man in der Stimmung dazu ist, mit seinem Partner langsamen und besonders gefühlvollen Sex zu genießen, ist Kuschelsex genau das Richtige und kann genauso aufregend sein wie beispielsweise ein heißer Quickie.

Die typischen Stellungen für kuscheligen Sex

Kuschelsex hat – wie der Name schon verrät – viel mit körperliche Nähe zu tun. Für genussvollen Blümchensex eignen sich also am besten Stellungen, die viel Nähe ermöglichen. Zum Beispiel die Löffelchen-Stellung: Hier kann sich die Frau ganz eng an den Körper und in die Arme ihres Secret-Lovers schmiegen, während er von hinten in sie eindringt. Ein beliebter Klassiker ist auch die Missionarsstellung, bei der sich beide Partner in die Augen sehen können.

Kuschelsex ist auch beim Casual Dating beliebt

Casual Dater suchen keine Partner für Kuschelsex? Von wegen: Laut einer anonymisierten Auswertung von Profilangaben wünschen sich viele Secret-Mitglieder Kuschelsex. Dabei stehen die Männer mit 37 Prozent sogar noch vor den Frauen mit 31 Prozent. Im gesamten Ranking der erotischen Vorlieben nimmt der Kuschelsex bei den Secret-Usern den dritten Platz ein, auf Platz 1 steht das Küssen.

Blümchensex macht glücklich

Schon gewusst? Beim Kuscheln wird unsere Durchblutung angeregt. Somit steigt auch die Körperwärme. Das ist nicht nur im Winter besonders praktisch sondern auch im Sommer, weil eine höhere Durchblutung automatisch das Lustempfinden steigert. Beim Kuschelsex leiten tausende Nervenzellen in der Haut Impulse an unser Gehirn weiter – und wir schalten um auf den Modus „zufrieden und glücklich“.

Darum ist Blümchensex so reizvoll …

Hektik, Stress oder sportliche Höchstleistungen könnt Ihr beim Blümchensex getrost vergessen. Hierbei geht es darum, sich viel Zeit füreinander zu nehmen und den Körper des anderen bewusst und genussvoll zu erforschen. Genau diese Entschleunigung und Intensität machen den besonderen Reiz aus. Da soll nochmal einer behaupten, Blümchensex wäre langweilig …

Zurück zur Übersicht
Cara Mia
Autor: Cara Mia
Cara Mia ist Online-Redakteurin bei Secret. Mit ihren spannenden Artikeln entführt sie die Secret-Leserinnen in die Welt der Liebe und Erotik.
  • Hiermit bestätige ich die AGB.