Secret.de

Cockring – schickt das Liebesspiel in die Verlängerung

Ein Cockring aus Kunststoff

Ein Cockring kann für eine längere Erektion und somit mehr Freude am Liebesspiel sorgen. Vorausgesetzt, er passt perfekt und man(n) wendet ihn richtig an. Wie das geht? Das verraten wir Dir hier.

Was ist ein Cockring?

Im Deutschen nennt man den Cockring auch Penisring. Dabei handelt es sich um einen aus Silikon, Latex, Leder, Metall oder auch Kunststoff gefertigten Ring, den sich ein Mann um den Penis, den Hodensack oder die Eichel legt. In den meisten Fällen kommt der Cockring zum Einsatz, um die Erektion des Mannes zu verstärken oder zu verlängern, denn er hemmt den Rückfluss des Bluts aus den Schwellkörpern. Es gibt aber auch Männer, die den Penisring als Intimschmuck tragen.

Wie wendet man einen Cockring richtig an?

Am besten zieht man den Ring bei einer halben Erektion über den Penis. Besteht schon eine vollständige Erektion, hilft Dir Gleitgel dabei, ihn anzuziehen. Der Cockring sollte im Idealfall bis an den Penisansatz geschoben werden. Warum? Erst dann kann der Blutrückfluss vollständig unterdrückt werden. Nach dem Sex ist es wichtig, ein wenig zu warten, bis man den Ring wieder abzieht. Lässt die Erektion nach, rollt man ihn vorsichtig vom Penis ab. Das ist besonders wichtig bei einem Cockring aus Metall, da dieser unelastisch ist. Beim Abrollen solltest Du darauf achten, dass sich keine Schamhaare im Ring verfangen – das kann nämlich wehtun! Ein bisschen Gleitgel hilft Dir, das Abziehen zu erleichtern.

Was sonst noch wichtig ist

Für eine dauerhafte Erektion und somit längeren Spaß am Sex ist ein Penisring das ideale Sextoy. Um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden ist es wichtig, die empfohlene Tragedauer von 30 bis 40 Minuten nicht zu überschreiten. Darüber hinaus muss der Cockring die richtige Größe haben. Ist er zu groß, bleibt der gewünschte Effekt aus. Ist er zu klein, kann das schmerzhafte Schwellungen zur Folge haben. Aber wie findet man die richtige Größe für den Cockring?

So ermittelst Du die richtige Größe

Um die optimale Größe des Penisrings zu ermitteln, legst Du ein Maßband um die Stelle, wo der Ring später sitzen soll. Die Messung muss natürlich im erigierten Zustand durchgeführt werden – schließlich sind die meisten Penisse im schlaffen Zustand kleiner. Wenn Du den Umfang gemessen hast, ermittelst Du mithilfe eines so genannten Kreis-Rechners noch den passenden Durchmesser. Ziehst Du von diesem Wert nochmal 3 bis 5 mm ab, erhältst Du die passende Größe für Deinen Cockring.

Zurück zur Übersicht
Cara Mia
Autor: Cara Mia
Cara Mia ist Online-Redakteurin bei Secret. Mit ihren spannenden Artikeln entführt sie die Secret-Leserinnen in die Welt der Liebe und Erotik.
  • Hiermit bestätige ich die AGB.